Gewässer, Landschaft & Geographie

Das wundervolle Land Kambodscha liegt in Südostasien, eingerahmt von Vietnam im Osten, Laos im Norden und Thailand im Westen. Der Süden Kambodschas liegt am Gold von Thailand, daher gibt es viele zauberhafte Strände an den Küsten Kambodschas. In den europäischen Regionen ist Kambodscha besonders für ein bestimmtest Highlight bekannt. Das UNESCO- Weltkulturerbe Angkor Wat.

Gewässer, Landschaft & Geographie

Die Landschaft Kambodschas bietet viele einmalige Highlights. Besucher finden im Osten Kambodschas einen der zwölf längsten Flüsse der Welt, den Mekong. Der Mekong durchquert insgesamt sechs Länder und ist mehr als 4000km lang. Doch das ist nicht das einzige atemberaubende Wasservorkommen des Landes. Inmitten des 180.000 Quadratkilometer großen Landes liegt der größte Süßwassersee Südostasiens. Der Tonle Sap.

Als eines der kleinsten Länder Südostasiens trumpft Kambodscha mit einer traumhaften Landschaft auf. 70 % des Landes sind grün und mit Wäldern und Dschungel bedeckt. Währenddessen sorgen Seen und Flüsse etwa 5 % des Landschaftsbildes.

Administrativ ist Kambodscha in insgesamt 20 Provinzen und vier weitere provinzfreie Städte eingeteilt. Teilt man Kambodscha nach Regionen ein, so finden sich die Küste und die Kardamon- Berge als eine der beliebtesten Reiseregionen, das nordwestliche Kambodscha, mit Angkor Wat als Highlight, die zentrale Ebene mit dem Mekong und das östliche Kambodscha, das am wenigsten touristisch erschlossene Gebiet.

Küste und Kardamon-Berge

In diesem Gebiet wird die Infrastruktur immer weiter ausgebaut, was es den Reisenden relativ einfach macht, diese Region Kambodschas zu bereisen. Natürlich liegt das auch daran, dass diese Region Kambodschas am wundervollen Golf von Thailand liegt und damit klares Wasser und helle Strände bereithält.
In diesen landschaftlichen Raum, um die Küste und die Kardamon- Berge, fallen auch die wundervolle kleine Stadt Kampot (hier findest du meine Empfehlung für die besten Unterkünfte in Kampot), die für den Kampot Pfeffer berühmt ist, sowie den Ort Kep, welcher früher ein Seebad was und heute besonders von Liebhabern von Meeresfrüchten besucht wird.
Für Abenteurer und Freunde von Off Road Touren und Trekking bietet sich das Gebiet um die Kardamonberge besonders an, denn diese Gegend ist landschaftlich noch sehr ursprünglich und wenig bis gar nicht verbaut.
Wer sich in dieser Region umsehen will, hat die Qual der Wahl. Die Inseln, Koh Rong und Koh Rong Samloem, bieten paradiesische Strände, Sihanoukville ist für seine Pub Crawls und das Nachtleben bekannt, Kampot glänzt mit einer atemberaubenden Natur und dem Bokor Mountain und Kep lockt mit frischen Meeresfrüchten. Weitere Ausflugsziele können folgende Orte sein:

Nordwestliches Kambodscha

Zum Nordwestlichen Kambodscha zählt das Weltkulturerbe Angkor Wat, welches durch den Film Tomb Raider noch einmal mehr berühmt wurde. Nahe der kleinen Backpackerstadt Siam Reap finden sich atemberaubende Tempelanlagen, die Besucher im Rahmen von mehreren Tagen besuchen können.
Weitere Städte deren Besuch sich lohnt:
  • Preah Vihear
  • Banteay Meanchey
  • Oddar Meanchey

 

Zentrale Ebene und der Mekong

Die Hauptstadt Kambodschas, Phnom Penh liegt in dieser Region. Hier sind besonders die Killing Fields und die alten Gefängnisse beliebt bei Reisenden, um die erschreckende Geschichte Kambodschas besser verstehen zu können. Auch alte Tempelanlagen lagen zum Studieren der Khmer Kultur ein.

Östliches Kambodscha

Wer auf der Suche nach einer guten Route für eine Biketour ist und mit dem Motorrad mehr als nur die gut erschlossenen Gebiete erkunden möchte, der ist im Osten genau richtig. Abenteuerlich und voller Natur bietet sich die Route von Banlung nach Senmonorom oder umgekehrt an. Hier ist es wichtig gut vorbereitet zu sein, da die Infrastruktur noch nicht sehr gut ausgebaut ist. Eine Reiseapotheke, sowie Impfungen und das richtige Gepäck sollten auf jeden Fall dabei sein.

Städte und Tourismus

Die bekanntesten und am besten erschlossenen Städte habe ich hier noch einmal im Überblick zusammengefasst:

  • Phom Penh: Hauptstadt von Kambodscha, Internationaler Flughafen, Sightseeing: Killing Fields, Märkte, Mekong, sehr gute Infrastruktur, viele gute Restaurants und gehobene Hotels
  • Sihanoukville: Stadt an der Küste, einziger Fährhafen zu den Inseln Koh Rong und Koh Rong Samloem, Bekannt für Nachtleben, Märkte, gute Infrastruktur, einfach zum Weiterreisen (zB. $35 mit dem Bus nach Bangkok)
  • Siam Reap: Sightseeing Highlight Kambodschas: Angkor Wat, Hotels, Gästehäuser, viele Temepelanlagen
  • Battambang: Zweitgrößte Stadt in Kambodscha, Bambootrain
  • Kampot: Traumhafte Landschaft, Bokor Mountain, Französische Kolonialhäuser, Schwimmende Restaurants auf dem Fluß, Bootstouren