Was kosten 2 Wochen in Kambodscha?

Wie teuer ist Kambodscha?

Ich bekomme so häufig Fragen zu meinem Budget gestellt. Vermutlich ist es die meist gestellte Frage überhaupt zum Thema Reisen in Kambodscha. Ich habe bereits versucht dir die Kosten für Transport & Fortbewegung, sowie für den Lebensunterhalt und Unterkünfte detailliert aufzuschlüsseln.

Preisbeispiele

Jetzt gebe ich dir gerne auch noch Preisbeispiele für 2 Wochen in Kambodscha und welches Budget du dafür einplanen solltest. Natürlich solltest du diese Budgetkalkulation mit Vorsicht genießen, denn je nach individueller Art zu reisen und der Wahl deiner Unterkünfte und des Essens, können deine Ausgaben stark variieren. Nutze die folgenden Zahlen also am besten als Inspiration und um zu verstehen, was du so an Geld für deine Reise nach Kambodscha einplanen musst. Ich habe versucht dir die günstigsten Möglichkeiten aufzuzeigen. Diese liegen bei 700 – 1000 Euro, je nachdem, ob du durch Kambodscha reist oder an einem Ort bleiben möchtest.

2 Wochen Kambodscha – so günstig wie möglich (Rundreise)

Wenn du zwei Wochen in Kambodscha reisen möchtest, dann kannst du das auf viele verschiedene Arten machen. In diesem Preisbeispiel wähle ich für jeden Bereich die günstigste Möglichkeit aus, um dir zu zeigen, wie günstig du unterwegs sein könntest. Außerdem ist die gewählte Reiseroute auch daran angepasst, wo es sich in Kambodscha am günstigsten lebt.

Anreise & Ankunft

In meinem Beispiel fliegst du also von Köln nach Bangkok, mit Eurowings und auf dem Rückweg nimmst du die gleiche Strecke wieder zurück. Du reist ausschließlich mit Handgepäck, mehr brauchst du für deine Reise nicht (hier geht´s zur Packliste für Kambodscha), denn waschen lassen kannst du vor Ort für wenig Geld.

Vom Flughafen in Bangkok geht es für dich direkt weiter mit dem Skytrain zum Busbahnhof Ekkamai, von wo aus du in den Bus nach Sihanoukville steigst. Dort angekommen isst du in den günstigen Garküchen, direkt bei den Golden Lions (ein kleines Wahrzeichen in Sihanoukville) und gönnst dir ein kambodschanisches Bier (oder eine Flasche Wasser) zum Essen. Du steigst in einem sehr günstigen Hostel ab, denn du willst einfach nur schlafen und brauchst keinen Schnickschnack. Bei dieser Reise gehe ich allerdings davon aus, dass du nicht ausschließlich an einem Ort bleiben möchtest, sondern auch etwas erleben und sehen möchtest!

Dorms & Party in Sihanoukville

Ein Zimmer im Dorm (z.B. im Utopia Hostel für $ 3 im Mehrbettzimmer). Hier bleibst du drei Nächte, da du am nächsten Tag erst einmal ausschlafen möchtest und dann den Markt mit dem blauen Dach in Sihanoukville erkunden möchtest (du spazierst dort hin (etwa 30 Minuten zu Fuß, ein Weg), das ist nämlich gratis und eine tolle Erfahrung. Gefrühstückt wird mit einem Snack aus den Garküchen. Am späten Nachmittag isst du üppig und günstig auf dem Markt. Außerdem deckst du dich dort mit Früchten für den nächsten Tag ein.

Abends gönnst du dir noch ein Bier (im Big Easy), denn natürlich möchtest du auch Leute treffen. Nach dem Big Easy gehts noch in die Backpacker Bar nebenan, das Jack Daniels, dort zahlst du keinen Eintritt, es gibt zwischendurch freie Shots und ein DJ legt auf. Am nächsten Morgen gibt es Wasser und dir Früchte vom Markt und abends geht es wieder in die Garküchen. So lernst du auch viele verschiedene typisch kambodschanische Mahlzeiten kennen.

Mit dem Bus nach Kampot

Am nächsten Tag geht es für dich weiter mit dem Bus nach Kampot, einer tollen kleinen Stadt, die mit einer atemberaubenden Landschaft auf dich wartet. In Kampot steigst du wieder sehr günstig ab, denn im Bett bist du schließlich eh nur zum Schlafen. In Kampot erkundest du alles zu Fuß, das ist dort sehr einfach und wunderschön, denn der Ort ist sehr klein und es gibt viel zu entdecken. Wenn du ein bisschen Budget für Souvenirs hast, dann empfehle ich dir den tollen Kampot Pfeffer für Freunde und Familie nach Deutschland mitzubringen. Der ist super und ein Produkt der Region.

Kampot hält den Berg Bokor Mountain für dich bereit und damit eine atemberaubende Kulisse. Es gibt viele geführte Touren, die dich sicher und geleitet nach oben bringen. Du kannst das ganze auch auf eigene Faust und mit anderen Reisen machen und dir einen Roller mieten. Wenn du noch einen Teampartner für deine Tour findest, dann sparst du noch einmal ein bisschen was bei der Miete vom Roller.

Bitte mach das allerdings nur, wenn du sicher auf dem Roller bist. Ansonsten lieber einen Euro mehr ausgeben und eine Tour buchen!

Siam Reap kann man nicht auslassen?

Die erste Woche ist nun rum und entweder empfehle ich dir bei sehr begrenztem Budget die zweite Woche in Kep und Kampot zu verbringen, oder aber du nimmst den Bus nach Siam Reap (alle Busse in Kambodscha inkl. Preise habe ich hier zusammengefasst). In Siam Reap übernachtest du sehr günstig und du hast eine Übernachtung gespart, da du ja mit dem Schlafbus gefahren bist. In Siam Reap schaust du dir natürlich das Weltkulturerbe Angkor Wat an und gönnst dir vor Ort auch mal die ein oder andere Kleinigkeit. Von Siam Reap fährst du im Anschluss mit dem Nachtbus nach Bangkok und verbringst die letzte Nacht in einer Unterkunft in Bangkok, bevor du dann wieder zurück nach Deutschland fliegst.

Aufgeschlüsselte Kosten

  • Return Flug: 400 Euro
  • Wäscheservice ($ 1 pro Kilo, 2 x 5 Kg Wäsche): ca. 10 Euro
  • Skytrain Bangkok: 3 Euro
  • Bus nach SHK (über Nacht): 35 Euro
  • Essen Tag 1: 3 Euro
  • Übernachtung 2+3+4: 9 Euro
  • Essen Tag 2: 8 Euro
  • Essen & Trinken Tag 3: 8 Euro
  • Bus nach Kampot: 8 Euro
  • Übernachtungen 5+6+7: 12 Euro
  • Roller Miete (mit Partner): 3 Euro
  • Bus nach Siam Reap (über Nacht Übernachtung 8): 20 Euro
  • Übernachtung 9+10+11+12: 20 Euro
  • Angkor Wat 3 Tage Tour und ein bisschen Taschengeld für die Seele: 60 Euro
  • Bus nach Bangkok (Übernachtung 13, Schlafbus): 20 Euro
  • Übernachtung 14 in BKK: 5 Euro
  • Zusätzliche Transportkosten (von Flughafen etc.): 20 Euro
  • Kosten für ausreichend Trinkwasser: 30 Euro (1,5 Flaschen je Tag)

Dieser kleine Reisevorschlag kostet dich dann insgesamt ca. 1000 Euro inklusive der Flüge. Dein individuelles Taschengeld (Kleidung, Alkohol, Zigaretten und Co) kommt dann noch oben drauf (falls du es brauchst).

2 Wochen Kambodscha – so günstig wie möglich (an einem Ort)

Wenn du zwei Wochen lang an einem Ort in Kambodscha bleiben möchtest (Beispiel Sihanoukville), ohne zu reisen, würde die Rechnung wie folgt aussehen:

  • Flüge und Bus: 470 Euro (35 Euro SHK – BKK und return – siehe oben)
  • Unterkunft im Dorm für 2 Wochen: 42 Euro
  • Frühstück (Markt und Supermarkt, $ 3 je Tag): 42 Euro
  • Mittagssnack (Markt und Supermarkt, $ 2 je Tag): 28 Euro
  • Dinner (Garküchen, günstige BBQs, $ 4 je Tag): 56 Euro
  • Wasser (1,5 Flaschen je Tag): 14 Euro
  • Wäscheservice: 6 Euro
  • bei Bedarf Zigaretten (85 Cent/ Schachtel)

Im günstigsten Falle und mit sehr geringen Ansprüchen kannst du 2 Wochen in Kambodscha für knapp 700 Euro verbringen. 

Also, jetzt weißt du alles zum Budget, worauf wartest du noch?


Hier findest du übrigens auch: