Deine Reiseapotheke für Kambodscha: Das sollte drin sein!

Reiseapotheke für Kambodscha

Schütze deine Gesundheit mit deiner Reiseapotheke für Kambodscha!

Du bist eigentlich startklar für deine Reise, möchtest aber nicht ohne Reiseapotheke für Kambodscha in den Flieger steigen? Du hast dich entschieden nach Kambodscha zu fliegen und möchtest gut vorbereitet los düsen?

Das ist super und gerne unterstütze ich dich auf diesen Seiten dabei. Ich lebe seit über einem Jahr in Kambodscha und teile hier sehr gern meine Erfahrungen. Ich empfehle dir dringend eine Auslandskrankenversicherung für Kambodscha, sowie Impfungen für Kambodscha, aber auch eine kleine Reiseapotheke sollte mit.

Du kannst natürlich nicht für jede Krankheit, jeden Virus und jegliche Symptome ausgestattet sein, aber du kannst grundlegende Dinge mitnehmen. Vieles kannst du natürlich auch vor Ort kaufen.

Grundsätzlich ist der Umfang und die Größe deiner Reiseapotheke für Kambodscha von folgenden Faktoren abhängig:

  • Dauer des Aufenthaltes
  • Vorerkrankungen
  • Stärke des Immunsystems
  • Art der Reise (Hiking, Trekking, Backpacking, Flashpacking)
  • Orte die du bereisen möchtest (touristische Zentren oder eher abgelegenere Dörfer)

Alles was du in deine Reiseapotheke für Kambodscha packen solltest, das besprechen wir jetzt.

Apotheken vor Ort – Brauchst du überhaupt eine Reiseapotheke für Kambodscha?

Erst einmal ein gaaanz wichtiger Hinweis für deine Reiseapotheke für Kambodscha. Solltest du deine Apotheke aus Zeitgründen nicht mehr zusammenstellen können oder aber einfach nur mit Handgepäck reisen und hast daher wenig Platz, so mach dir bitte keine Sorgen!

Alternativ kannst du auch gut Online- Apotheken für dich nutzen:
Alles für einen entspannten Urlaub – www.shop-apotheke.com
für Ihre Reiseapotheke bestellen!

In Kambodscha gibt es viele, recht gut ausgestattete Apotheken, in denen du auch Antibiotika & Co ohne Rezept erhalten kannst. Solltest du also aus diversen Gründen ganz ohne Reiseapotheke unterwegs sein, so wirst du dich vor Ort bei Bedarf gut mit Medikamenten eindecken können.

Die Preise für Medikamente in Kambodscha betragen in der Regel nur einen Bruchteil von dem, was wir in Deutschland dafür bezahlen. Das kann aber auch seinen Preis haben.

Folgende Dinge solltest du beachten, denn es kann dir passieren, dass…

  1. dir in Kambodscha Tabletten ohne Verpackung und Beipackzettel verkauft werden
  2. die Qualitätsstandards der Medikamente nicht den europäischen entsprechen
  3. die Medikamente vielleicht nicht vorrätig sind
  4. die Medikamente und Arzneien gestreckt verkauft werden

 

Du solltest deine Gesundheit niemals auf die leichte Schulter nehmen und solltest du mit einem besseren Gefühl los fliegen, wenn du alles dabei hast, dann lies jetzt meine wichtigsten Empfehlungen zur Reiseapotheke für Kambodscha.

Ein kleiner Hinweis zuvor: Wenn du in abgelegenere Gebiete und fernab der Touristengebiete unterwegs sein möchtest, dann empfehle ich dir dringend mindestens die Basis Reiseapotheke für Kambodscha mitzunehmen.

Das muss mit: Deine Reiseapotheke für Kambodscha

  • Kohletabletten / Iberogast/  Buscopan/ Elektrolyt- Pulver / Immodium akut: Weiter unten habe ich noch einmal die Gesundheitsrisiken aufgeschlüsselt und ganz oben auf der Liste stehen Magen- Darm- Erkrankungen. Schau also, dass du Medikamente für diesen Fall dabei hast. Vor allem, wenn du längere Busreisen oder ähnliches planst, macht es Sinn, darauf vorbereitet zu sein, dass eventuell auch mal keine Toilette in der Nähe ist.
  • Erste Hilfe Set : Wer sich für alles wappnen möchte, vielleicht auch wandern geht oder Trekking Touren macht, der sollte die Gesundheit nicht dem Zufall überlassen und ein kleines Erste Hilfe Set, mit den wichtigsten Dingen zur Grundversorgung kleiner Wunden mitnehmen. In den Touristenregionen gibt es diese für wenige Dollar bereits fertig zusammengestellt zu kaufen.
  • Fieberthermometer : Besonders, wenn du vorhast in abgelegenere Regionen zu reisen, dann kann es hilfreich sein, die eigene Temperatur, im Falle des Unwohlseins, selber kontrolliert beobachten kann. Im Zweifel kann man dann schnell handeln und sich zeitig auf dem Weg zur nächsten Apotheke/ Krankenhaus machen.
  • Breitbandantibiotikum: Besprich mit deinem Hausarzt, ob es im Falle deiner Reise Sinn macht, ein Breitband- Antiobiotikum mitzunehmen.
  • Tabletten gegen Seekrankheit: Besonders, wenn du planst auf die Inseln Koh Rong oder Koh Rong Samloem zu gehen und von dir weißt, dass Boot fahren deinem Körper nicht sonderlich gefällt, solltest du vorbereitet sein und ein paar Mittel in deine Reiseapotheke für Kambodscha packen. In den Apotheke vor Ort gibt es auch sehr gute Tabletten gegen Übelkeit auf Reisen, jedoch hat der ein oder andere ja sicher sein Lieblingsmittel, welches er/sie immer verwendet.
  • Malaria Prophylaxe: Ich persönlich bin mit “Malerone” gereist, je nach Reiseregion und Umfang der Reise empfiehlt es sich jedoch, sich mit einem Tropenmediziner zusammenzusetzen und eine geeignete Vorbereitung zu treffen. Auf der Seite Reisemedizin habe ich das Thema Malaria auch noch einmal detaillierter beschrieben.
  • Schmerztabletten : Man weiß nie wie und wann, Kopfschmerzen können häufig mal auftreten. Auch eine Infektion kann schon einmal sehr schmerzhaft sein. Ich trage immer Schmerzmittel bei mir. Ich empfehle dir diese mit in deine Reiseapotheke für Kambodscha zu packen, falls du bereits während der Anreise unter Kopfschmerzen o.ä. leidest. Ansonsten ist es aber auch gar kein Problem, die ( Paracetamol oder Ibuprofen ) in jeder Apotheke in Kambodscha zu kaufen. Denke nur immer daran, dass die besten Apotheken in Touristenregionen (Sihanoukville, Kampot, Siam Reap, Phnom Penh) zu finden sind. Solltest du unterwegs Schmerzen haben, ist also nicht zwangsläufig eine Apotheke in der Nähe. Auch sehr starke Schmerzmittel sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.
  • Wunddesinfektion & Pflaster: In jeder Apotheke und auch in jedem Supermarkt in den Toursitenregionen gibt es für 2 Dollar kleine Desinfektionssets. Das ist in Kambodscha auch unumgänglich, denn schon ein kleiner Kratzer kann sich nach der Dusche oder dem Schwimmen im Meer schnell entzünden. Achte bitte immer darauf, auch kleinste Wunden sauber zu halten, ganz egal ob du Desinfektionsmittel (z.B.: Octenisept) in der Reiseapotheke für Kambodscha mitbringst oder sie vor Ort einkaufst.
  • Mückenspray: Da Dengue, Malaria und auch einfach die nervig, juckenden Mückenstiche einfach nicht willkommen sind, solltest du auf jeden Fall (und besonders in der Regenzeit) ein wirksames Mückenspray mit in deine Reiseapotheke für Kambodscha packen. Ich kann dir besonders die folgenden drei ans Herz legen. Besonders Anti Brumm überzeugt mich immer wieder, ist leider allerdings auch ein bisschen kostenintensiver. Schau einfach mal, welches für dich passen könnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut zu wissen!

Neben den genannten Medikamenten und Hilfsmitteln für die Reiseapotheke für Kambodscha können folgende Dinge auch noch sehr hilfreich sein:

Antihistaminika (bei Allergien)

Augentropfen (z.B. für den Flug/ Klimaanlagen)

, z.B. Betaisodona (zieht die Entzündung heraus/ Zugsalbe)

Elektrolyte (z.B. bei Durchfall, um schneller wieder fit zu werden)

Fenistil o.ä. für Ausschläge, Sonnenbrand und/ oder Insektenstiche

Jodtabletten (Wasserreinigung)

Nasentropfen / spray

Sonnencreme (siehe unten)

Verhütungsmittel ( Kondome : In Asien gibt es andere Standardgrößen, bitte auch zwecks “Pille” zuvor mit Arzt sprechen)

Wundsalbe (bspw. Bepanthen )

Hangover Tabletten ? 🙂

Tipp: In den Apotheken in Kambodscha haben die Medikamente natürlich nicht alle den gleichen Namen wie in Deutschland. Hilfreich ist es daher, vor dem Besuch in einer Apotheke in Kambodscha, den wichtigen Inhaltsstoff zu googlen und konkret nach diesem zu fragen. Bei Immodium ist der Wirkstoff zum Beispiel Loperamid. Also macht es Sinn, in der Apotheke direkt nach einem Medikament, welches Loperamid enthält, zu fragen.

Solltest du “die Pille” zur Verhütung nehmen, so sprich vor deiner Reise mit deiner Ärztin/ deinem Arzt, da es diese Produkte nicht immer/ überall/ zuverlässig in Kambodscha gibt. Achte bei diesen Sachen auf jeden Fall darauf, dass du die vorgegebenen Lagertemperaturen in deiner Reiseapotheke für Kambodscha einhältst.

Um deine Medikamente und Gesundheitsprodukte gut zu verstauen, könnten sich diese Täschchen eignen:

Gesundheitsrisiken

Um zu verstehen, warum ich so deutlich darauf hinweise, möchte ich zum Schluß noch kurz erklären, welches die größten Gesundheitsrisiken in Kambodscha sind. Hier kommt es nicht nur auf eine gut ausgestattete Reiseapotheke, sondern auch einfach auf umsichtiges Verhalten an.

Darminfektionen

Aufgrund der mangelnden Trinkwasserhygiene, sowie der unterschiedlichen Nahrungsmittelzubereitung kommt es bei Touristen sehr häufig zu Darminfektionen. Die Hygiene ist sehr, sehr anders im Vergleich zu europäischen Ländern. Hinzu kommt, dass der westliche Magen an diese Umstände einfach nicht gewöhnt ist.

Wenn dein Immunsystem ohnehin nicht sonderlich stark ist (und du Infektionen in jedem Falle vermeiden möchtest), rate ich dir dringend davon ab rohen Fisch zu essen, sowie Fleisch, welches nicht richtig “durch” ist. Benutze außerdem bitte das Leitungswasser weder zum Trinken noch zum Zähneputzen.

Weitere Infos findest du in dem Bereich Reisemedizin: Malaria und Impfungen für Kambodscha.

Auch zum Thema Dengue-Fieber (und Malaria) habe ich auf der Seite Reisemedizin ausführlich geschrieben, sodass du dort alle Infos und Möglichkeiten der Vermeidung nachlesen kannst.

HIV / AIDS

Wie in vielen Ländern, in denen die Hygienestandards noch nicht so ausgereift sind, besteht auch in Kambodscha das Risiko, sich mit HIV zu infizieren. Es ist daher super wichtig, dass du beim Geschlechtsverkehr mit Reisebekanntschaften mit einem Kondom verhütest. Kondome kannst du entweder in deine Reiseapotheke für Kambodscha packen oder aber vor Ort kaufen.

Auch wenn du darüber nachdenkst, dich in Kambodscha tätowieren zu lassen, solltest du den Tattoo- Shop gründlich unter die Lupe nehmen und im Zweifel lieber auf das Urlaubsandenken verzichten. Nadeln, die nicht steril sind, sind ein großes Gesundheitsrisiko!

Schädigung durch Sonne

Wir kennen sie alle, die Sonnenanbeter. Ich zähle mich auf jeden Fall auch dazu. Ich liebe die Sonne und ich mag es, mich zu bräunen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, die Sonne ist nicht zu unterschätzen. Pack also auf jeden Fall einen Sonnenschutz ein, der zu deinem Hauttyp passt! Was du sonst noch einpacken musst? Das findest du gut sortiert in der Packliste für Kambodscha.


Und jetzt wünsche ich dir eine wundervolle, gut vorbereitete Reise nach Kambodscha!

Weitere nützliche Seiten für dich könnten sein: